Ist christlicher Fundamentalismus gefährlich?

Ein Fundamentalist ist einer, der sich auf die Fundamente, den Anfang, die Grundlage einer Sache besinnt und zu ihr zurückkehrt.

Für den Christen heißt das: Zurück zu Jesus Christus, seinem Vorbild und seiner Lehre, zurück zu den Aposteln, die mit Christus gelebt, sein Wort verkündigt und im Neuen Testament aufgeschrieben haben.

Für den Moslem desgleichen: Zurück zu Mohammed, seinem Vorbild und seiner Lehre. Zurück zum Koran. Zurück zu den Kalifen, die das Werk Mohammeds fortgesetzt haben.

So wie die Apostel dem Vorbild Jesu folgten und das Evangelium ohne das Schwert verbreiteten, so taten es die Kalifen ihrem Vorbild Mohammed gleich und eroberten durch blutige Feldzüge große Gebiete für den Islam.

Dass die späteren Bekenner auf beiden Seiten sehr oft den ursprünglichen Weg verließen, gehört zwar zur Religionsgeschichte, hat aber mit dem Fundament, dem Inhalt und Wesen der beiden Glaubensrichtungen nichts gemein. Wenn sogenannte Christen im Namen Jesu zum Schwert griffen (Kreuzzüge, Inquisition, Dreißigjähriger Krieg) dann geschah dies im Widerspruch zur Lehre und Praxis von Jesus und seinen Aposteln. Und wenn Moslems beteuern, dass der Islam eine friedliche Religion sei, dann steht dies in krassem Widerspruch zur Lehre und Praxis Mohammeds und seiner Nachfolger.

Dazu nur zwölf Beispiele (bitte sorgfältig studieren und miteinander vergleichen):

1 a) Mohammed und der Koran: Er war ein Eroberer, der Krieg führte.
1 b) Jesus Christus und das Neue Testament: Er hat nie zum Schwert gegriffen.

2 a) Mohammed und der Koran: Er unterwies seine Anhänger, zur Verbreitung des rechten Glaubens Gewalt anzuwenden.
2 b) Jesus Christus und das Neue Testament: Er hat seinen Anhängern verboten, im Namen des Evangeliums Krieg zu führen (z.B. Mt. 26:52).

hier weiterlesen: http://www.evangeliums-botschaft.de/religioeser-fundamentalis-mus-martin-vedder.html

Chamäleon Merkel

So macht Merkel das: Erst winkt sie Millionen „Facharbeiter“ und „Ingenieure“ ins Land. Und sagt „Wir schaffen das“ und „Und wenn wir jetzt anfangen müssen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“ usw. Das ist die alte Merkel. Doch Merkel macht es […]

über Fast alle sind gegen Merkel – sogar Merkel selbst — Das Heerlager der Heiligen

Andreas Becker: http://www.katholisches.info/2017/04/manif-pour-tous-wir-sagen-nein-zu-macron-rothschild-grossorient-und-grossmoschee/ (26.4.): (Paris) Frankreich rüstet sich für die Stichwahl der Präsidentschaftswahlen. Am vergangenen Sonntag ist an der Wahlurne gelungen, was die Meinungsforschungsinstitute in den Wochen zuvor bereits vorhergesagt hatten. In vier Monaten ist es dem Establishment mit Hilfe der Massenmedien gelungen, einen ehemaligen sozialistischen Kofferträger, Rothschild-Banker und Minister des scheidenden Präsidenten François Hollande […]

über Nein zu Macron! — Kreidfeuer

Wer ist Emmanuel Macron?

Seit jeher gilt in der Politik der Spruch: „Sag mir, wer dich zum König gemacht hat und ich sage dir, was für ein König du bist.“ Im Falle von Marcron, der so wie es den Anschein hat, neuer Präsident Frankreichs wird, ist dies einer der mächtigsten Familienklans der Welt. Die Rede ist von den Rothschilds, […]

über Frankreich Wahl: Macrons Geheimnis – Eine Marionette der Rothschilds — Der Honigmann sagt…