Trump, die gezielte „Antithese“?

Donald Trump: Der neue US-Präsident – Weiß er um seinen Status als Sündenbock?

Einige Leser haben berechtigter- und richtigerweise in meinem letzten Kurz eingeworfen: Trump ist neuer US-Präsident darauf hingewiesen, dass ich noch im Juli zwei Artikel verfasst habe, in denen ich Hillary Clinton als die neue US-Präsidentin vorgestellt habe:

Zum Zeitpunkt als die beiden Artikel von mir erschienen, deuteten die einsehbaren Daten, Ereignisse und Fakten alle darauf hin, dass Clinton die Wahl gewinnen wird – auch weil das Establishment zu diesem Zeitpunkt alles dafür tat, dass Clinton medial als „leuchtende Superheldin“ dargestellt wurde. Mit dem sich dann drehenden Meinungsbild der Fed bzgl. einer möglichen Zinserhöhung, den immer größer werdenden Gesundheitsproblemen Clintons und ein paar weiteren Äußerungen wichtiger Persönlichkeiten des Establishments, drehte sich auch meine Einschätzung zu den Chancen eines Donald Trumps – auch aufgrund einiger Hinweise/Meinungen in den Kommentaren. Erstmals erwähnte ich dies im Artikel Fed: Zinserhöhung voraus? Als Pretext für einen US-Präsidenten Donald Trump?:

Ich gehe eigentlich bislang davon aus, dass Clinton das Rennen um das Amt des US-Präsidenten machen wird. Aber der sich wohl verschlechternde gesundheitliche Zustand Clintons, der noch vor wenigen Wochen so nicht absehbar war als ich den einen oder anderen Artikel dazu geschrieben habe, schafft eine neue Situation, die man jetzt berücksichtigen muss. Ein Konservativer wie Trump bzw. dessen Wahl durch die Bürger wäre der ideale Sündenbock einen ökonomischen Zusammenbruch, der seit Langem geplant ist, anderen als den eigentlich Verantwortlichen (Stichwort: IGE) anzulasten. Wir wissen, dass die IGE immer zweigleisig gefahren sind, schon immer beider Seiten finanziert, umgarnt und benutzt haben. Warum also nicht auch hier?

Donald Trump - Wikipedia / Michael Vadon

Eine erste tiefere Analyse über die Gewinnchancen Trumps und sein wahrscheinlicher Sieg erfolgte meinerseits am 13. Oktober im Artikel Finanzkollaps: Eliten werden uns als Schuldige ausmachen oder Was haben Trump und der Brexit gemeinsam?. Dort schrieb ich unter anderem:

Man wird meiner Meinung nach Donald Trump ERLAUBEN, dass er ins Oval Office einzieht – und das ist dann der Auftakt für eine Wirtschaftskrise ungeahnten Ausmasses. Die Bühne wird gerade für das große Finale des mindestens seit 2007 stattfindenden Finanzkollaps bereitet. Der große Bösewicht hinter der ganzen Katastrophe wird enthüllt werden. Und man wird uns sagen, dass WIR dieser große Bösewicht sind.

hier weiterlesen: http://www.konjunktion.info/2016/11/donald-trump-der-neue-us-praesident-weiss-er-um-seinen-status-als-suendenbock/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s