Demo-kratie-management: Wer warf die Böller auf der PEGIDA-Demo in Köln?

Die Propagandaschau

Als das Bundesverfassungsgericht die NPD verbieten sollte, musste es 2003 feststellen, dass die Nazi-Partei dermaßen vom „Verfassungschutz“ durchseucht war, dass man von einer Steuerung der Partei durch Staatsorgane sprechen musste und das Verbotsverfahren an diesem Skandal scheiterte.

Der Fall warf ein Schlaglicht auf die Art und Weise, wie die „Parteien-Demokratie“ in Deutschland gelenkt wird. Es braucht nicht viel Fantasie, sich vorzustellen, dass die Methoden sich bis heute nicht geändert haben und möglicherweise die gleichen oder neue Spitzel längst AfD, PEGIDA und andere Bewegungen und Parteien unterwandert haben, um sie im Sinne der Herrschaft von innen zu zersetzen.

Der Hooligan-Mob, der heute in Köln in vorderster Reihe bei einer PEGIDA-Demo marschierte, war zweifellos eine unappetitliche Ansammlung. Doch die Zahl war – anders als später von der Polizei behauptet – überschaubar, wenn man sich entsprechende Videos anschaut. RT hat LIVE von der Demo in Köln berichtet und das mehrere Stunden lange Video…

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s