Silvester-Übergriffe: ARD und ZDF zeigen mit den Fingern auf Kölner Polizei

Die Propagandaschau

ardzdfAm 14.12.2015 sitzt Claus Kleber nach 20 Minuten „harter Arbeit“ wiedermal gemütlich auf seinem GEZ-vergoldeten 50.000€-Hintern und will den ZDF-Zuschauern weismachen, die Nachrichtenauswahl der Redaktion hätte nichts mit politischer Propaganda zu tun.

ZDF_hj_14122015_Kleber_Luegenpresse Bild anklicken, YouTube!

Kleber: „Es ist schon er­schre­ckend, wie viele vernünftige Menschen glauben, dass wir hier regelmäßig Grundlinien unserer Berichterstattung mit den Mäch­tigen in Berlin absprechen. Wir haben keine Ahnung, woher sowas kommt – und mit dieser Be­mer­kung handle ich mir wahr­schein­lich schon wieder viel Post ein. Aber ich denke: Wenn die Berichterstattung von jemandem im Journal bestimmt würde, dann hätte der oder die ja irgendwann Mal mit mir sprechen müssen. Das ist nie passiert. Nie.“

Das ist die geschickt formulierte Ausrede eines Systemherolds, der genau weiß, wie die politische Steuerung tatsächlich funktioniert, nämlich durch politische Netzwerke, Gruppendenken und gemeinsame politische Ziele. Kleber hat den Job nur deshalb, weil die politischen Kreise, die die Propaganda steuern, wissen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.580 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s