Silvester 2015 in deutschen Medien: erfundener Terror in München – verschwiegener Terror in Köln

Die Propagandaschau

Silvester 2015 in deutschen „Leitmedien“ ist durch Fotos martialisch ausgestatteter Polizisten am Münchner Hauptbahnhof gekennzeichnet, die infolge einer Warnung „befreundeter“ Geheimdienste aufgeboten wurden, um die deutsche Bevölkerung vor Terror zu beschützen – so die tagelange Kampagne in den gleichgeschalteten Staats- und Konzernmedien.

ARD_ts_01012016_Muenchen1525 ARD 1.1.2016: Polizeiaufgebot am Münchner HBF bestimmte die Silvester und Neujahrsberichterstattung in allen Mainstreammedien

Während sich die schwer bewaffneten Beamten in München für nichts und wieder nichts – oder vielleicht doch, um die Angst vor islamistischem Terror virulent zu halten und somit deutsche Tornados in Syrien zu rechtfertigen – die Beine in den Bauch standen, spielte sich abseits der deutschen Medien der echte Terror in Köln und anderen deutschen Städten ab, wo Gruppen krimineller Migranten in aller Öffentlichkeit rudelartig über Frauen herfielen, sie sexuell belästigten, beraubten und zumindest in einem angezeigten Fall vergewaltigten.

Man ist angesichts der Berichte von Opfern und besonders wegen der hier offen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.907 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s