Deutschlands Zukunft ist keine freie!

Deutschland wird totalitär

Reichsparteitag 1935 in Nuernberg / Quelle: Wikipedia, Public Domain / Overview of the mass roll call of SA, SS, and NSKK troops. Nuremberg, November 9, 1935. (National Archives Gift Collection) NARA FILE #: 200-GR-12 WAR & CONFLICT BOOK #: 983
Wir sind auf dem Weg in ein System, das auf einer Konzeption eines Europas aufbaut, die klammheimlich zu einer Großideologie wurde. Die Zukunft Deutschlands ist keine freie!Die Überschrift zu diesem Essay ist starker Tobac und mag auf den ersten Blick übertrieben und verdreht erscheinen, gar als völlig unangemessen. Die Befürchtung, Deutschland könnte totalitär werden, ist auf die Zukunft ausgerichtet.

Deutlich einfacher ist es, retrospektiv eine abgeschlossene Entwicklung, die in eine nationale Katastrophe bereits mündete zu bewerten und zu analysieren. Ungleich schwieriger ist jeder Versuch einer Vorausschau, zumal dann, wenn man mitten in den sich entfaltenden Ereignissen sitzt, die eine kohärente Deutung verlangen. Das Allmähliche der Entwicklung und das Andauern unabgeschlossener Vorgänge erfordern das Suchen nach validen Anhaltspunkten. Anders scheint eine Gesamtschau prospektiv unmöglich.

Der von Hermann Lübbe vorgelegte politische Essay aus dem Jahre 1983[1] setzt Maßstäbe für die Beurteilung der Wirksamkeit von Großideologien! Und Lübbes hervorragender Essay dient hier als Vergleichsmaßstab für die seit einigen Jahren sich abzeichnende Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland und damit auch in Europa.

Auf dem Weg in die Unfreiheit

Ist das „politischen Projekt Europa“ eine verkappte Großideologie? Und ist insbesondere Deutschland der Protagonist der totalen Verwirklichung von romantisch verklärten, heute nicht mehr hinterfragten Ideen und Konzepten aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, die Idee der Pan-Europäer mit dem Ziel der „Vereinigten Staaten von Europa“? [2]/[3] Ist Horkheimers Konzeption der „instrumentellen Vernunft“, die er in seiner Monographie „Eclipse of Reason“ 1947[4] vorgelegt hat, auch hier bedeutsam und aktuell? Wir denken ja!

„Instrumentelle Vernunft“ prüft nur die Angemessenheit von Verfahren an Zielen – ob die Ziele selbst vernünftig und angemessen sind, ist dabei irrelevant. Das Ziel die „Vereinigten Staaten von Europa“ zu gründen, würde nach dieser Theorie nie wieder in seiner Vernunft oder Angemessenheit diskutiert – es wurde ja diskutiert. Dass das vor vielen, vielen Jahren und nur als Vision geschah, kümmert politische Visionäre auch nach Jahrzehnten nicht mehr. Jetzt schwebt jene alte Vision weiterhin als Ziel politischer Aktion über allen politischen Entscheidungen in Deutschland.

Dinge ändern sind jedoch! Wenn die vor langer Zeit abstrakt formulierten Ziele aber unverändert bleiben und nicht in Frage gestellt werden – obwohl sie womöglich auf falschen Überlegungen, auf längst überholten Gegebenheiten, auf verzerrenden und prätentiösen Narrativen[5] beruhen, dann sind wir auf dem Weg in die Unfreiheit, in ein totalitäres System, welches auf einer als alternativlos bezeichneten Konzeption eines Europas baut, welches klammheimlich zu einer Großideologie wurde – womöglich vergleichswürdig mit dem Kommunismus und dem Nationalsozialismus. Und dann sind wir nicht nur auf dem Weg in ein totalitäres System, sondern auf dem Weg in eine nationale Katastrophe größten Ausmaßes.

Doch der Reihe nach.

Merkels Rolle

hier weiterlesen: http://www.geolitico.de/2015/10/14/deutschland-wird-totalitaer/#comment-166961

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s