Offener Brief an den Bürgermeister in Netphen

In welch schlechten Zustand unsere Demokratie ist, zeigt dieser offene Brief an einen Bürgermeister. Unbedingt lesen!
Neue Asylbewerber-Notunterkunft in der Hauptschule Deuz – Offener Brief an den Bürgermeister der Stadt Netphen

 Stadt Netphen

Bürgermeister Paul Wagener

Amtsstr. 2+6

57250 Netphen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wagener,

aus der Zeitung- bzw. aus einer kompakt und kurz gefassten Mitteilung der Homepage der Stadt Netphen erfahren wir, die Einwohner des Netphener Ortsteiles Deuz, von der Umwidmung der bis vor wenigen Wochen noch genutzten Hauptschule Deuz als Unterkunft für Asylbewerber. Damit werden wir vor vollendete Tatsachen gestellt, ohne dass man davor auch nur den Versuch unternommen hätte, gemeinsam mit den nun direkt Betroffenen eine einvernehmliche Lösung zu finden. Dafür hätte man sich jedoch auf „Augenhöhe“ zu den Bürgern begeben müssen und wäre bereits da auf Meinungen gestoßen, welche der Behördenwillkühr zuwider laufen.

Mich würde in diesem Zusammenhang folgendes interessieren:

  1. Wer sind diese Flüchtlinge?
  2. Aus welchen Ländern kommen sie?
  3. Sind sie ordnungsgemäß registriert, haben sie reguläre Papiere bzw. haben sie sich einer Gesundheitskontrolle unterzogen?
  4. Wie lange dauert die Prüfung ihres Asylverfahrens voraussichtlich?
  5. Wurde deren „Zusammenleben auf begrenztem Raum“ bezüglich der Mentalitäten und (religiösen) Geflogenheiten geprüft?
  6. Haben diese Flüchtlinge im Rahmen eventueller Umwägbarkeiten sich selbst gegenüber die Möglichkeit behördliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist ständig Polizei vor Ort bzw. welche Sicherheitsmaßnahmen wurden überhaupt getroffen, um das vorrübergehende Zusammenleben mit möglichst wenig Reibungspunkten zu Lasten der Anwohner zu gewährleisten?
  7. Wann kommen die Duschcontainer, um die derzeitigen Einschränkungen für Sportvereine aufzuheben?
  8. Werden Hilfen und/oder Sachspenden benötigt, bzw. wie gestaltet sich die Zuständigkeit darüber?
  9. Ist denkbar oder gar geplant die Zahl der Asylbewerber im Rahmen einer evtl. „Kapazitätsausschöpfung“ noch nach oben auszuweiten bzw. ist dies überhaupt erlaubt?
  10.  Gelten generelle behördliche Regeln, bspw. zur nächtlichen Ruheeinhaltung?

hier weiterlesen: http://journalistenwatch.com/cms/asylwahnsinn-offener-brief-an-den-buergermeister-der-stadt-netphen/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s