Anti-Krieg: Eine Dämonisierung des Gegenspielers nicht zulassen!

Mythen des 2. Weltkriegs sind der Antrieb der Verbrechen des Westens

Ein Beitrag vom Nachtwächter am 22.03.2015


Von Kevin Barrett/Veterans Today für Press TV

Kevin BarrettDer frischgebackene US-Senator Tom Cotton hat bereits doppelten Anspruch auf Ruhm. Zuerst schrieb er einen Brief an den Iran, um die diplomatischen Bemühungen seines eigenen Präsidenten zu sabotieren und einen Krieg vom Zaun zu brechen. Und dann stellte er einen Allzeit-Rekord auf, indem er sich bei seiner ersten Senatsrede in weniger als einer Minute auf Hitler bezog.

Senator Cotton steht demnach gemäß Godwins Gesetz im Abseits, welches besagt, dass wer auch immer Hitler zuerst erwähnt, automatisch die Debatte verliert. ”Die Hitler-Karte zu spielen” wird weithin geschmäht und doch können Menschen wie Cotton der Versuchung nicht widerstehen.

Warum ist die Dämonisierung Hitlers – und von jedem, der durch Vergleiche zu Hitler dämonisiert werden soll – zu einem derart überbeanspruchten, vollkommen angestaubten Klischee geworden?

Im westlichen Kulturkreis ist Hitler Jedermann’s Lieblingsbösewicht. Und während die Transformation des deutschen Diktators von einer historischen Figur zum Avatar des ultimativen Bösen in Teilen auf Tatsachen beruht, so ist sie in erster Linie das Produkt eines mythologischen Prozesses. Gelehrte, die sich mit der Entstehung von Mythen, Legenden und Volkssagen beschäftigen, können die Verzerrungen hinsichtlich der etablierten westlichen Erzählungen über den zweiten Weltkrieg mit Leichtigkeit erkennen; ”der Gute Krieg”, verehrt in der kollektiven Vorstellung vom Kampf des reinen Guten gegen das diabolische Böse.

hier weiterlesen: http://n8waechter.info/2015/03/mythen-des-2-weltkriegs-sind-der-antrieb-der-verbrechen-des-westens/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s