Der Ukraine-Plan ist zum Desaster für den Westen geworden

Der Westen“ aka USA hat in der Ukraine endgültig seinen Ruf verspielt

09. März 2015  Der „Ukraine-Plan“ läuft mächtig schief. Jeder auf der Welt kann es sehen: Das Land liegt vollkommen auf dem Boden, Zigtausende von Toten, zerstörte Infrastrukturen, Not und Elend, die wirtschaft zusammengebrochen. Für die USA keine nennenswerte Beute bis auf das bißchen Staatsgold und das berühmte Skythengold. Im Gegenteil, die Ukraine ist auch finanziell ein schwarzes Loch für den Westen. Gut, die Kosten konnte man den Europäern aufhalsen, aber im Großen und Ganzen ist das ganze Ding ein Desaster.

Was im Namen des „Westens“ – sprich auf Druck der USA in der Ukraine im Laufe des letzten Jahres geschehen ist – ist nicht nur eine nicht wieder gut zu machende Schande für den „Westen“.
Es ist auch eine lange Aufzählung des totalen Versagens, der Lügen und der gezielten, gewissenlosen Kriegstreiberei.

Der als große Revolution des Volkes gefeierte Maidan war ein vom Westen geplanter und bezahlter, blutiger Umsturz. Noch während dieser schrecklichen Kämpfe kam schon durch gehackte E-Mails heraus, daß die EU und die USA etwa 400 Millionen Dollar in diese grausame Schlachterei inverstiert haben. In Polen und anderswo ausgebildete Kämpfer waren dort vom Westen eingesetzt und auf ahnungslose Gegendemonstranten und auf die auf Deeskalation eingeschworenen Polizisten losgelassen worden. Die Schüsse auf dem Maidan auf beide Seiten der Protestierer sind unzweifelhaft Gruppierungen zuzuordnen, die auf Befehl der Kiewer Putschregierung agierten. Der „Westen“ hat sich damit die Hände mit Blut besudelt und alle die vom „freien Westen“ propagierten und hochgehaltenen „westlichen Werte“ in den Dreck getreten. Das alles kam ans Licht der Weltöffentlichkeit.
Nicht zum ersten Mal, aber noch nie so offenkundig und beweisbar.

Alles Leugnen half nichts: Die Welt weiß heute, daß die USA und die EU rassistische und faschistische Gruppierungen in der Ukraine mit Waffen und Geld unterstützen, um in den ostukrainischen Gebieten die russischstämmige Bevölkerung zu vertreiben, zu bombardieren, zu töten, zu masssakrieren. Auch das verstörende, schreckliche Massaker im Gewerkschaftshaus von Odessa wurde von solchen Faschistentruppen begangen. Diese Leute sind immer noch nicht vor Gericht. Sie wurden damals sogar von der Regierung gelobt und mit Geld belohnt. Oder sie bekleiden hohe politische Stellungen. Zum Beispiel ist der Führer des Asow-Bataillons (siehe Bild), Biletsky, ganz offiziell ein Abgeordneter des ukrainischen Parlaments „Rada“.

hier weiterlesen: http://quer-denken.tv/index.php/1252-der-westen-aka-usa-hat-in-der-ukraine-endgueltig-seinen-ruf-verspielt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s